Shopware 6.4


Shopware 6.4 - Das neueste Update ist da

Es ist soweit, ein neues Shopware-Update steht an! Shopware 6.4 ist das größte Release seit der Einführung von Shopware 6 und wartet mit einigen interessanten Neuerungen auf. Vor allem in den Bereichen Usability und Content Management gibt es zahlreiche Optimierungen, auf die sich Shopbetreiber*innen freuen können.


Shopware 6.4

Neues im Bereich Usability

 

Eine gute User-Experience ist bekanntlich das A und O. Deswegen hat Shopware einiges dafür getan, die Usability mit dem Shopware 6.4 Release zu verbessern.

 

- Mit der Merkliste können Kund*innen Produkte jetzt auf einer Wunschliste vermerken, damit sie sie bei einem späteren Einkauf nicht vergessen.

- Suchindex und Ranking sind jetzt benutzerdefiniert. Das heißt die Suchfunktion lässt sich genau auf die Bedürfnisse der Kund*innen anpassen, damit sie noch schneller genau die Produkte oder Inhalte finden, die sie suchen.

- Der Checkout-Prozess geht jetzt noch schneller von statten, da die verschiedenen Zahlungsarten direkt angezeigt werden. So können die Conversions positiv beeinflusst werden.

- Die Preisrundung ist bei Shopware 6.4 währungsspezifisch möglich.

- Die Produktdetailseite hat eine neue und noch übersichtlichere Struktur bekommen. Außerdem können Shopbetreiber*innen jetzt selbst entscheiden, welche Produktdetails sie in der Administration konfigurieren.

- Auch das Menü wurde optimiert: Es glänzt nun mit einem überarbeiteten Farbschema, einer dritten Menüebene, bleibt ausgeklappt während man die Maus zu anderen Menüebenen bewegt und es können beliebig viele Untermenüs gleichzeitig geöffnet werden.

- Die Grid-Einstellungen kannst du auch in den Nutzereinstellungen speichern, wodurch persönliche Einstellungen auf andere Geräte übertragen werden können und nicht immer neu bearbeitet werden müssen, sobald du das Endgerät wechselst.

Der Plugin Manager wurde ersetzt. Bei einer Self-hosted Version kannst du jetzt unter “Meine Erweiterungen” sowohl Plugins als auch Apps verwalten.

 

 

Verbessertes Content Management System

 

Aber nicht nur für die Nutzer*innen wird es mit der neuen Shopware 6 Version komfortabler, auch das Content-Management im Backend ist jetzt so einfach wie nie zu bedienen.

 

- Das neue Layout der Produktseiten hilft dabei, die Produktdetailseiten noch mehr zu individualisieren, um Kund*innen mit den Eigenschaften deiner Produkte zu überzeugen. Außerdem lassen sich einige Elemente der Produktdetailseite auch auf anderen Shopseiten einfügen, wodurch du dir Zeit und Aufwand sparst.

- Im Texteditor können jetzt auch Variablen eingebaut werden, die als Platzhalter fungieren. So kannst du allgemeine Texte wiederverwenden und automatisch anpassen.

- Auch die Kategorien bieten nun mehr CMS-Möglichkeiten. Es ist nicht nur möglich Einstiegspunkte für Verkaufskanäle direkt in einer Kategorie anzulegen, Händler haben jetzt den Vorteil auch außerhalb der Kategoriestruktur Landingpages zu erstellen.

 

Mit diesen Optimierungen hebt sich Shopware ein weiteres Mal von anderen Shopsystemen ab und geht genau auf die Bedürfnisse von Shopbetreiber*innen ein. So geht E-Commerce!